Die Entwicklung der Kommunalen Selbstverwaltung zwischen Politikverfl echtung und politischer Dezentralisierung


Norbert Wohlfahrt
Abstract
no abstract available
Article Details
  • Section
  • Articles
Downloads
Download data is not yet available.
References
Barlösius, E. (2006), Gleichwertigkeit ist nicht gleich. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 37/2006: 16-22
Becker, G. S. (2003), Die Bedeutung der Humankapitalvermögensbildung in der Familie für die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. In: Leipert,C. (Hg.). Demographie und Wohlstand. Neuer Stellenwert für Familie in Wirtschaft und Gesellschaft. Opladen: 89-102
Benz, A. (Hg.) (2004), Governance - Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Wiesbaden
Bieker, R. (2006), Kommunal Sozialverwaltung. Grundriss für das Studium der angewandten Sozialwissenschaften.München
Bogumil, J./Holtkamp, L./Schwarz, G. (2003), Das Reformmodell Bürgerkommune. Berlin
Bogumil, Jörg/Ebinger, Falk, (2008), Verwaltungspolitik in den Bundesländern.Vom Stiefkind zum Darling der Politik, in: Hildebrandt, Achim/Wolf Frieder (Hg.), Die Politik der Bundesländer. Staatstätigkeit im Vergleich.Wiesbaden, S. 275 – 288
Brunnengräber, A. / Dietz, K. / Hirschl, B. / Walk, H. (2004),Interdisziplinarität in der Governance-Forschung. Diskussionspapier des IÖW 64/04. Berlin
Clausen, J. J. (2008), Community Care und Community Living. Kritische Anmerkungen zu einer Diskussion in der Behindertenhilfe, in: Blätter der Wohlfahrtspfl ege, H. 6: 230 – 232
Dahme, H.-J./Wohlfahrt, N. (Hg.) 2005: Aktivierende Soziale Arbeit.Baltmannsweiler
Dahme, H-J. / Wohlfahrt, N. (2008a), Institutionen. In: A. Hanses / H.G. Homfeldt (Hg.). Lebensalter und Soziale Arbeit. Eine Einführung.Baltmannsweiler:78-92
Dahme, H.-J. / Wohlfahrt, N. (2008b), Der Effi zienzstaat: die Neuausrichtung des Sozialstaats durch Aktivierungs- und soziale Investitionspolitik. In: B. Bütow u.a. (Hg.). Soziale Arbeit nach dem Sozialpädagogischen Jahrhundert. Positionsbestimmungen Sozialer Arbeit im Post-Wohlfahrtsstaat. Opladen, S. 43-58
Dahme, H.-J. / Wohlfahrt, N. (2009), Zivilgesellschaft und „managerieller“ Staat. Bürgerschaftliche Sozialpolitik als Teil instrumenteller Governance. In: Bode, I. u. a. (Hg.). Bürgergesellschaft als Projekt. Wiesbaden: 240 - 264
Dahme, H.-J. / Wohlfahrt, N. (2009b), Sozialraumorientierung in der kommunalen Sozialverwaltung: Das Gemeinwesen als Bezugspunkt einer neuen Steuerung Sozialer Arbeit. In W. Hanesch (Hg.) (im Erscheinen)
Derlien, Hans-Ulrich, (1988), Innere Struktur der Landesministerien in Baden-Württemberg, Baden-Baden
Deutscher Städtetag (2001), Leipziger Resolution für die Stadt der Zukunft, verabschiedet während der 31. Hauptversammlung vom 8. Bis 10.5. 2001
Eick Volker (2005), „Ordnung wird sein ...“. Quartiersmanagement und lokale Sicherheitspolitik. In: Dahme, H.-J./ Wohlfahrt, N. (Hg.). Aktivierende Soziale Arbeit. Baltmannsweiler: 110 - 122
Enquetekommission NRW 2004: Zukunft der Städte. Bericht der Enquetekommission an den Landtag, Drucksachen 13/5500
Felder, M. 200: Die Transformation von Staatlichkeit. Europäisierung und Bürokratisierung in der Organisationsgesellschaft. Wiesbaden
Göschel, A. (2004), Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen. Zur Neuinterpretation einer Norm. In: difu-Berichte (Deutsches Institut für Urbanistik), H. 4: 2-3
Greiffenhagen M. u. S. (1999), Deutschland und die Zivilgesellschaft. In: Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg, Heft 3, 49. Jg.: 48-152
Grell, B. (2008), Workfare in den USA. Das Elend der US-amerikanischen Sozialhilfepolitik. Bielefeld
Hammerschmidt, R. (2008), Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die Sozial- und Gesundheitswirtschaft. Köln (Bank für Gemeinwirtschaft)
Herriger, N. (2002), Empowerment in der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. 2. Aufl age. Stuttgart
Hinte ,W. / Lüttringhaus, M. /Oelschläger, D. (2001), Grundlagen und Standards der Gemeinwesenarbeit. Münster
Hoehn, J. / Lindner, L. / Röder, M. (2004), Konzept zur ressourcenorientierten Steuerung der Erziehungshilfe. In: Nachrichtendienst des dt. Vereins für öffentliche und private Fürsorge H. 4: 216-221
Hummel, K. (2004), Eine Ära geht zu Ende. Soziale Kommunalpolitik statt kommunaler Sozialpolitik. In: Blätter der Wohlfahrtspfl ege H. 1: 3 - 6
Jann, W. / Wegrich, K. (2004), Governance und Verwaltungspolitik. In:Benz, A. (Hg.). Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Wiesbaden: 193-214
KGSt (1999), Bürgerengagement – Chance für Kommunen. Köln (Bericht Nr. 6/1999)
KGSt (2000), Strategisches Management I: Leitbericht für Politik und Verwaltungsführung. Köln (Bericht Nr. 8/2000)
Klenk, T. / Nullmeier, F. (2003), Public Governance als Reformstrategie. Düsseldorf (Edition der Hans-Böckler-Stiftung)
Lessenich, St. (2008), Die Neuerfi ndung des Sozialen. Der Sozialstaat im fl exiblen Kapitalismus. Bielefeld
Marquard, Peter (2004), Sozialraumorientierung und Demokratisierung. In:Nachrichtendienst des dt. Vereins für öffentliche und private Fürsorge, H. 4, 2004: 117 – 124
Mayntz, Renate (1978), Soziologie der öffentlichen Verwaltung. Heidelberg: C.F. Müller
Pelizzari, A. (2001), Die Ökonomisierung des Politischen. Konstanz
Peters, F. (2000), Auf der Suche nach refl exiven Institutionen. Integrierte, fl exible Erziehungshilfen als strategische Antwort auf die ungeplanten Folgen fortschreitender Differenzierung und Spezialisierung. In: Dahme, H.-J. /Wohlfahrt, N. (Hg.). Netzwerkökonomie im Wohlfahrtsstaat. Berlin: 119-188
Petzina, D. (1996), Veränderte Staatlichkeit und kommunale Handlungsspielräume - historische Erfahrungen in Deutschland im Bereich der Finanzpolitik. In: Grimm D. (Hg.). Staatsaufgabe. Baden-Baden: 233-260
Strünck, C. (1997), Kontraktmanagement und kommunale Demokratie.Schnittstellenprobleme als demokratietheoretische Dimension der Verwaltungsmodernisierung. In: Heinelt, H. / Mayer, M. (Hg.).Modernisierung der Kommunalpolitik, Wege zur Ressourcenmobilisierung.Opladen: 153-170
Strünck, C. (2005), Ist auch gut, was gerecht ist? Gerechtigkeitspolitik im Vergleich. In: Heil, H. / Seifert, J. (Hg.). Soziales Deutschland. Für eine neue Gerechtigkeitspolitik. Wiesbaden: 37-61
Theunissen, G. (2006), Inklusion. Perspektiven für die Behindertenhilfe unter Berücksichtigung des Wohnens und Lebens in der Gemeinde von Menschen mit Lernschwierigkeiten und mehrfachen Behinderungen (http://www.bundesinitiative-daheim-statt-heim.de/fi les/FF_Inklusion.pdf)
Thiersch Hans (2009), Lebensweltorientierte Soziale Arbeit (7.Aufl age). Weinheim
Ullrich, C. G. (2004), Aktivierende Sozialpolitik und individuelle Autonomie. In: Soziale Welt, 55. Jg.: 145 - 158
Wohlfahrt, N. / Zühlke, W. (2005), Ende der kommunalen Selbstverwaltung.Zur politischen Steuerung im „Konzern Stadt“. Hamburg
Wolff, M. (2002), Integrierte Hilfen vs. versäulte Erziehungshilfen.Sozialraumorientierung jenseits der Verwaltungslogik. In: Merten, R. (Hg.). Sozialraumorientierung. Zwischen fachlicher Innovation und rechtlicher Machbarkeit. Weinheim: 41 – 52
Wollmann, H. (2009), Die subnationalen Ebenen in Deutschland, Frankreich, UK/England, Italien und Schweden: zwischen institutioneller Beharrung und Dynamik (im Erscheinen)